Streichen, Ändern, Einfügen, …

korrekturen

Zweihundertsiebzig Seiten… Mit scharfem Auge durchlesen, als ob man die Geschichte zum ersten Mal sehen würde, prüfen, ob alles verständlich ist, ob die Sprache fließt, und ob die Geschichte auch erzählt, was ich erzählen will. Nach Alternativen suchen, abwägen, sich für die vermeintlich beste Lösung entscheiden… Elende, immer wieder nachwachsende Tippfehler ausmerzen. Wortwiederholungen, Satzlänge, und irgendwie klingt doch alles immer wieder furchtbar abgeschmackt… und von vorn…

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s