cropped-vittorio_matteo_corcos_-_dreams_-_1896_desktop.jpgIahel Nimoy ist die Hauptfigur der „Fürther Criminal=Historien“, einer Reihe von Kurzgeschichten und Romanen von Elmar Vogt, die im Fürth der Jugendstilzeit angesiedelt sind.

Zusammen mit dem Handelsanwalt Quentin von Cramm, der uns ihre Erlebnisse erzählt, nimmt die „Sonderkommissarin“ des bayerischen Prinz-Regenten Luitpold die Kriminalfälle in Angriff, die die aufstrebende Industriestadt Fürth um die Jahrhundertwende erschüttern.

Nimoy ist eine Frau von großem Intellekt und geringer sozialer Kompetenz, die als Frau in einer Männerwelt keinen leichten Stand hat. Umso wichtiger ist ihr, dass sie in dem trinkfesten Charmeur und Womanizer von Cramm jemanden hat, der ihr in schwierigen Situationen zur Seite steht — und sei es auch nur, um sie bei der richtigen Führung des Bestecks zu beraten…

Bislang sind ein Roman und eine Sammlung von Kurzkrimis über das Fürther Duo erschienen — darunter auch der „Goldfisch“, der als Vorlage für das Theaterstück diente. Weiter Stücke befinden sich in Vorbereitung…